Mitteilungen des TÜV Süddeutschland

Neue Regelung zu Prüfterminen von Taucherflaschen:

Taucherflaschen unterliegen ab sofort nicht mehr der TÜV-Prüfung im Abstand von zwei Jahren. Künftig werden Flaschen alle 2 1/2 Jahre einer Innensichtprüfung und
2 1/2 Jahre darauf einer Festigkeitsprüfung unterzogen.


Das neue Prozedere bringt jetzt jedem Taucherflaschenbesitzer
5 Monate Luft bis zur ersten Innensichtprüfung nach dem bisherigen, klassischen TÜV.

Aber Vorsicht! Das neue Verfahren verlangt auch mehr Selbstverantwortung vom Taucher. Denn eine Flasche kann nach Wassereinbruch durch Leertauchen oder durch schlecht gewartete Kompressoren durchaus in diesem Zeitraum durchrosten. Mehr denn je wird es nötig sein, auch zwischendurch mal in die Flasche zu sehen. Vor allem nach einem Tauchurlaub empfiehlt sich diese Maßnahme.

Wir bieten die Innensichtprüfung, auch Zwischendurch, ab sofort an. Für unsere Kunden ist diese Serviceleistung kostenlos
.


Wiederkehrende Prüfung von
Druckbehältern TRG 765 / ADR

Sehr geehrte Damen und Herren,
in Ihrem Werk werden wiederkehrende Prüfungen an
Druckbehältern durchgeführt.
Aus aktuellem Anlaß möchten wir mit diesem Schreiben auf eine Änderung der TRG 765 vom November 1997 erinnern.

In Nr. 4.1.1. wurde folgender Passus aufgenommen:
Zur Vermeidung von Korrosionsschäden dürfen in Druckgasbehältern keine Flüssigkeitsmengen enthalten sein, die gefährliche
Korrosion auslösen. Daher sind alle Druckgasbehälter
nach der Wasserdruckprüfung sorgfältig zu trocknen.
Der Prüfbetrieb muß die Trocknung in den organisatorischen Prüfablauf zwangsläufig einbauen und sich vor
dem Einbau des Ventils durch Inaugenscheinnahme
davon überzeugen, daß die Behälter auf der
Innenseite trocken sind.
Wir bitten Sie dies, soweit nicht bereits geschehen, zu berücksichtigen.
Bei dieser Gelegenheit weisen wir Sie auch daraufhin, daß die Flaschen "nach gründlicher Reinigung" zu wiegen sind.
Wie die gründliche Reinigung zu erfolgen hat, ist nicht näher definiert. Sie muß aber in jedem Fall so gründlich sein,
daß bei der äußeren und inneren Prüfung eine
Beurteilung des Zustandes möglich sein muß.

Wir werden zukünftig verstärkt auf die Reinigung
und Trocknung der Flaschen achten.

Die Neufassung der TRG 765 Nr. 4.1.1 läßt nicht mehr die Möglichkeit offen, Flaschen ungereinigt und ungetrocknet
an den Kunden zurückzugeben,
auch wenn dies ausdrücklich gewünscht wird.

Mit freundlichen Grüssen

TÜV Süddeutschland